Unsere Beweggründe


Nicht selten kommt es vor, dass eine Frau während oder kurz nach der Schwangerschaft ihr Kind verliert. Das Schlimmste, was einem widerfahren kann.

Wir mussten vor kurzem selbst diese Erfahrung machen und haben erlebt, wie wichtig und heilsam ein würdevoller Abschied von seinem Kind sein kann.

Es gibt viele Ehrenamtliche, die für Kliniken nähen. Ich bin sehr froh und dankbar, dass es diese Helfer gibt, sonst wären unsere Kinder wohl auch nicht angezogen gewesen. 

Allerdings tut es uns im Herzen weh, dass mit alten und gebrauchten Teilen solche Kleidung gefertigt wird. 

Deshalb läuft es bei uns anders!

Unser Leitbild



ALLES (Stoffe, Wolle, Nähgarn, Bändchen, Boxen usw) wird NEU gekauft. 

Alles was genäht wird, soll kuschelig warm und kindgerecht bunt sein. Jede Mama will ihren Liebling warm eingepackt und behütet wissen.

Alle Sachen werden frisch gewaschen. Jedes Teil wird zusammen mit einer Mütze und Erinnerungsstück mit Kärtchen einzeln verpackt und dann in einer schönen Box abgegeben.

Die Kärtchen am Erinnerungsstück werden selbst gemacht.

Jede Sekunde, in der wir arbeiten, sind wir fest mit dem Herzen dabei, es wird alles mit Liebe gemacht.

Manche Empfinden es als überbewertet, wir sagen dazu NEIN aus dem einfachen Grund:

Jedes Menschlein und sei es noch so klein, hat es verdient, dass es kuschelig und warm eingepackt wird. Es hat verdient, dass man extra für ihn/sie loszieht und Sachen kauft, dass man Zeit investiert, in der man mit Liebe an sie denkt. 
Sie haben nur einen klitzekleinen Augenblick bei uns und der soll so schön und würdevoll wie möglich sein.

In erster Linie geht es uns um die Würde der Sternenkinder. Ein toller Nebeneffekt ist, dass die betroffenen Eltern eine schöne Erinnerung behalten. Und noch dazu unterstützt das die tolle Arbeit der Hebammen im Krankenhaus.


Hier sind die Stoffe, die wir dank 300 Euro spenden auf dem Mannheimer Stoffmarkt ergattern konnten.
Das Beste ist gerade gut genug für unsere Sternchen.